30.09.19
Rücksicht auf die Gemeinschaft

Endlich liegt sie vor, die Baubewilligung des Regierungsstatthalteramtes für die Erweiterung des Werkhofes am Längermoosweg. Mit den Umbauarbeiten will eine verbesserte Situation geschaffen werden, damit die Bevölkerung die Entsorgung von Altglas, Grüngut, Karton, etc. optimaler erledigen kann. Zudem wird die Situation für die Anwohner des Werkhofes verbessert. Heute ist es nämlich so, dass die Entsorgungszeiten nicht eingehalten werden. Auch ausserhalb dieser Zeiten wird munter Glas in den Container geschmissen, die Grüngutmulde als Schuttmulde missbraucht, bereitgestellte Werkzeuge kommen abhanden, usw.
Was sind das für Umstände? Es geht aber noch weiter: Bei einem Spaziergang entlang von Wiesen und Feldern, durch den Wald, begegne ich immer wieder achtlos weggeworfenem Müll. Diesen sammle ich auf und entsorge ihn zuhause im Kehrichtsack. Bei der Gemeinde gehen Meldungen ein, die Nachbarschaft mähe noch spätabends den Rasen, landwirtschaftliche Grundstücke seien entlang der Strassen mit Kehricht übersät, wann endlich die Strassenränder entlang von privaten Grundstücken gemäht würden, usw.
Ich mag mich noch erinnern, dass Privatpersonen ihren Hausplatz gewischt und dazu auch noch die in diesem Bereich liegende Gemeindestrasse gesäubert haben. Heute ist die Erwartungshaltung bei manchen so, dass die Werkhofmitarbeiter den privaten Hausplatz doch auch noch gerade sauber machen könnten, wenn schon mit der Wischmaschine die Strasse geputzt wird! 
Diese Entwicklung macht mir Sorge. Natürlich könnte die Gemeinde noch mehr Dienstleistungen erbringen. Dies erfordert aber mehr Ressourcen an Personal und Maschinen. Irgendwie muss diese Arbeit auch noch bezahlbar sein, sonst gibt es nichts anderes, als Steuern und Gebühren zu erhöhen. Ich finde, dies möchte doch lieber vermieden werden. Deshalb meine Bitte an Sie: Entsorgen Sie Ihren Abfall korrekt, zu den angegebenen Öffnungszeiten in die richtigen Behälter. Mischen Sie nicht Bauschutt in die Grüngutmulde. Schmeissen Sie keinen Abfall achtlos weg, sondern entsorgen diesen zuhause im Kehrichtsack. Wischen Sie Ihren eigenen Hausplatz selber. Mähen Sie entlang der Gemeindestrassen auf Ihrem Grundstück das Gras, usw.
Wenn jeder etwas dazu beiträgt, etwas Rücksicht auf die Gemeinschaft nimmt, haben wir viel weniger Ärger und Verschmutzungen. Das wäre schön…

Andreas Hasler, Gemeindeschreiber

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung Madiswil
Obergasse 2
Postfach 18
4934 Madiswil
Telefon 062 957 70 70
Fax 062 957 70 79
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
(Schalter und Telefon)
  • Mo: 08.30-11.30 / 14.00-18.00 h
  • Di: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Mi: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Do: 08.30-11.30 / geschlossen
  • Fr: 08.30-11.30 / 14.00-16.00 h

Wetter

mehr Wetter
© 2011 | Gemeinde Madiswil