29.07.19
Klimawandel

Bereits befinden wir uns in der zweiten Jahreshälfte und die Tage werden wieder kürzer -  aber auch heisser. Es ist nachmittags um 16.00 Uhr. Bei mir im Büro klettert das Thermometer gegen 30 Grad Celsius. Es ist recht schwierig, bei solchen Temperaturen noch klare Gedanken fassen zu können... 
Die grosse Hitze mit oft wenig Niederschlägen fordert uns alle heraus. Wir müssen lernen, damit umzugehen. Der Vegetation in unseren Breitengraden fehlt die nötige Flüssigkeit. Fische in Seen, Bächen und Flüssen verenden, da die Wassertemperatur zu hoch ist. Der Grundwasserspiegel sinkt, Quellen versiegen. Die Bäume im Wald trocknen aus und werden durch Borkenkäferbefall krank. Das kostbare Gut Wasser wird also in solch heissen Sommern knapp. Was kann dagegen unternommen werden? Alle sind gefordert, mit Wasser sparsam umzugehen. Auf den Besuch einer Waschanlage für das Auto sollte sicher verzichtet werden. Aber auch vom übermässigen Bewässern der Rasenflächen sollte abgesehen werden. Wer kann, sollte in Regenzeiten Wasser speichern. Mit dem Installieren von entsprechenden Regenwassertanks kann viel Wasser für die Bewässerung der Vegetation im eigenen Garten gesammelt werden.
Die öffentliche Hand ist gefordert, immer genügend qualitativ gutes Trinkwasser für die Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. In unserer Gemeinde, mit den verschiedenen Quellen und Wasserbezugsorten sind wir nach wie vor in einer guten Lage. Das Wasser wird uns nicht von heute auf morgen ausgehen. Aber was ist übermorgen?
Sind diese Wetterverhältnisse Auswirkungen des Klimawandels? Oft vernehme ich, dass es solche Hitzeperioden früher auch schon gegeben hat. Das ist sicher so. Jedoch haben bestimmt die Wetterschwankungen zugenommen: Mal ist es kalt mit Schnee im Mai, dann wieder extrem heiss. Während ich dies schreibe, schwitze ich. Wenn sie diesen Text lesen, frieren wir vielleicht schon wieder. Wie auch immer, ich hoffe, sie können den Sommer so oder so geniessen und lassen sich von Heiss oder Kalt nicht beeindrucken und machen das Beste daraus.

 

Andreas Hasler, Gemeindeschreiber

 

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung Madiswil
Obergasse 2
Postfach 18
4934 Madiswil
Telefon 062 957 70 70
Fax 062 957 70 79
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
(Schalter und Telefon)
  • Mo: 08.30-11.30 / 14.00-18.00 h
  • Di: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Mi: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Do: 08.30-11.30 / geschlossen
  • Fr: 08.30-11.30 / 14.00-16.00 h

Wetter

mehr Wetter
© 2011 | Gemeinde Madiswil