28.03.19
Digitales Zeitalter

Am 3. Januar 2000 war mein erster Arbeitstag bei der Gemeindeverwaltung Madiswil als Gemeindeschreiber. Wir verfügten weder über E-Mail, geschweige denn über eine Gemeindewebseite. Die Kommunikation erfolgte hauptsächlich per Briefpost, Faxgerät und Telefon. Handys waren damals noch nicht weit verbreitet, ich selber hatte jedenfalls noch keines.
Heute, im Jahr 2019, hat die Digitalisierung grosse Fortschritte gemacht. Alle haben ein Smartphone zur Hand. Erreichbarkeit rund um die Uhr, während 24 Stunden, ist möglich. Nur, ist das noch gesund? Lassen wir uns von den ständig eingehenden Nachrichten nicht dauernd ablenken? Das gleiche gilt im Büroalltag mit dem E-Mail-Verkehr. Kaum sendet man ein Anliegen, wird eine sofortige Antwort erwartet. Eine E-Mail erst nach zwei bis drei Tagen nach Eingang zu beantworten, gilt als „No Go“! Kommt hinzu, dass bei digitalen Nachrichten auch Missverständnisse entstehen können. Gerade bei der Lösung eines heiklen Problems kann ein persönliches Gespräch, ein Zusammensitzen, sehr wertvoll sein. Eine Lösungsfindung per E-Mail wird oft schwierig. 
Das digitale Zeitalter schreitet stetig fort. Da ist es unbedingt notwendig, die nötigen Anpassungen und Investitionen zu tätigen. Bei der Gemeindeverwaltung sind wir gefordert, den Ansprüchen laufend gerecht zu werden. Viele Angelegenheiten und Fragen werden bereits heute digital gelöst. Bald wird es möglich sein, sich online bei der Einwohnerkontrolle an- bzw. abzumelden. Dokumente, wie eine Wohnsitzbescheinigung oder ein Heimatausweis, können via Gemeindehomepage bestellt und bezahlt werden. Abstimmungen sollen ebenfalls digital stattfinden können. Dies alles erfordert eine grosse Portion an Zeit und Geld um die Systeme dafür tauglich zu machen. Wir sind also gefordert. Aus diesem Grund wird an der nächsten Gemeindeversammlung ein Kreditbegehren vorgelegt werden, welches den Ersatz der Softwareprogramme (Einwohnerkontrolle, Finanzbuchhaltung, Gebührenfaktuierung, etc.) vorsieht. So können wir gewährleisten, für die kommenden weiteren Entwicklungsschritte gewappnet zu sein. 
Was aber unter dem Strich wegbleibt, ist der persönliche Kontakt mit der Bevölkerung. Es wird so sein, dass beispielsweise bei einer digitalen Anmeldung bei einem Umzug in eine Gemeinde, niemand mehr am Schalter der Gemeindeverwaltung vorbeikommen muss. Wenn digitale Prozesse die Arbeit von Menschen ablösen, muss die Frage gestellt werden, ob der Abbau von Personal nötig wird und ob die Öffnungszeiten der Verwaltung zu reduzieren sind. Wir werden sehen und blicken gespannt in die digitale Zukunftswelt…

 

Andreas Hasler, Gemeindeschreiber

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung Madiswil
Obergasse 2
Postfach 18
4934 Madiswil
Telefon 062 957 70 70
Fax 062 957 70 79
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
(Schalter und Telefon)
  • Mo: 08.30-11.30 / 14.00-18.00 h
  • Di: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Mi: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Do: 08.30-11.30 / geschlossen
  • Fr: 08.30-11.30 / 14.00-16.00 h

Wetter

mehr Wetter
© 2011 | Gemeinde Madiswil