27.03.18
Winter

Ende Februar habe ich diesen Test für die Aulsgabe der Dorfzeitung vom April 2018 geschrieben...

 

Während ich diese Zeilen schreibe ist es draussen bitterkalt. Das Thermometer zeigt minus 10 Grad Celsius an. Dazu blässt eine kräftige „Bise“. Der Winter zeigt sich also, jetzt wo der Frühling vor der Türe steht, noch einmal von seiner ganz kalten Seite. 

Letzten Herbst hat es mich interessiert, was für einen Winter uns erwartet. Also habe ich mich schlau gemacht und einen Bericht eines Deutschen Meteorologen gelesen. Dieser hat vorausgesagt, dass uns ein „Sandwichwinter“ erwartet: im November, anfangs Dezember falle Schnee und es sei kalt. Über Weihnachten und Neujahr werde es wärmer, grüne Weihnachten und ein milder Januar würden bevor stehen. Schliesslich komme der Winter dann zurück, wenn wir ihn eigentlich nicht mehr möchten, nämlich Ende Februar, anfangs März. Man darf feststellen, dass diese Wettervorhersage für uns hier im Oberaargau ziemlich genau zutrifft. Ich finde es sehr erstaunlich, dass solche Prognosen so präzise gemacht werden können. 

Solche milden Winter mit wärmeren Temperaturen und wenig Schnee entlasten natürlich die Gemeindefinanzen. Es braucht weniger Arbeitsstunden für die Schneeräumung und natürlich auch weniger Streusalz. Das freut die Finanzverantwortlichen aber auch die Mitarbeiter des Werkhofes. Andererseits bot uns dieser Winter keine Möglichkeit, eine Schlittelpartie vor der Haustür zu veranstalten oder einen Schneemann zu bauen. Zum grossen Glück können wir Menschen das Wetter nicht bestimmen. Stellen Sie sich die Flut von Vorschriften vor, welche erlassen werden müssten. Dem einen wäre es zu kalt, dem andern zu heiss, oder zu nass und zu trocken. Der eine hätte gerne Schnee, der andere nicht…. Ich bin sehr dankbar und froh darüber, können wir die Art des Wetters der Natur überlassen.

So hoffe ich nun, dass wenn Sie diesen Bericht lesen, der Frühling Einzug gehalten hat und wir Freude am Erwachen der Natur haben und schöne warme Frühlingstage geniessen können.

 

Andreas Hasler, Gemeindeschreiber

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung Madiswil
Obergasse 2
Postfach 18
4934 Madiswil
Telefon 062 957 70 70
Fax 062 957 70 79
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten
(Schalter und Telefon)
  • Mo: 08.30-11.30 / 14.00-18.00 h
  • Di: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Mi: 08.30-11.30 / 14.00-17.00 h
  • Do: 08.30-11.30 / geschlossen
  • Fr: 08.30-11.30 / 14.00-16.00 h

Wetter

mehr Wetter
© 2011 | Gemeinde Madiswil